Augst-Schule setzt auf Videoüberwachung von Axis

Sicher in der Schule

Seit dem Schuljahr 2017/2018 setzt die Augst-Schule in Neuhäusel auf IP-Videoüberwachung, um Vandalismus effizient zu begegnen. Bereits nach kurzer Zeit konnte die Schule erste Erfolge feststellen, die Zahl der Vorfälle reduzierte sich erheblich.

Sicherheitskameras gehören zumeist nicht zur Grundausstattung in Schulen – obwohl sie viele Vorteile bieten und die Sicherheit der Schüler, des Lehrpersonals oder der Eltern erhöhen können. Die Anwendergeschichte der Augst-Schule in Neuhäusel ist hier ein gutes Beispiel für die Herausforderungen, denen ein Schulträger gegebenenfalls gegenübersteht.

Schule als Freizeit-Treffpunkt

Rund 250 Kinder aus insgesamt vier Ortsgemeinden besuchen die Grundschule nahe Montabaur. Da unter anderem Sport und Natur zu den Schwerpunkten der schulischen Arbeit gehören, umfasst das offen-gestaltete Schulgelände stattliche 30.000 Quadratmeter. Für den Natur-Schwerpunkt unterhält die Schule zwei eigene Bienenstöcke und kooperiert mit einer ortsansässigen Imkerin. Familien, Kinder und Jugendliche können das Gelände auch nachmittags und abends für ihre Freizeitgestaltung nutzen.

Dadurch hat sich das Gelände zu einem beliebten Treffpunkt für die Kinder der Nachbarschaft und junge ehemalige Schüler entwickelt, die dort Aktivitäten wie Fußballspielen oder Radfahren nachgehen. Es verfügt allerdings über Ecken, die von außen nicht einsehbar sind. Jugendliche nutzen diese am frühen Abend, aber auch in den Nachtstunden gerne als Treffpunkt.

Leider kam es dadurch immer wieder zu immensen Sachbeschädigungen auf dem Schulgelände sowie am Schulgebäude. Die Täter schlugen Fenster ein, demolierten Laternen, setzten Brände und verschmutzten die Wände und Fenster der anliegenden Sporthalle mit Filzstiften und Sprayfarbe. Außerdem fand die Schule beschädigte Blitzableiter und Dachrinnen vor sowie extreme Verschmutzungen durch Glasscherben und Müll. Hinzu kam, dass der Vandalismus vor den Bienenstöcken keinen Halt machte und diese nachts umgetreten wurden. Die Jugendlichen kletterten auch auf die Hausdächer und Garagen, versuchten darauf Lagerfeuer zu entzünden und konsumierten und verkauften illegale Betäubungsmittel auf dem Gelände.

Synergie zwischen Hersteller und Systemhaus sorgt für Sicherheit

Daher entschied sich der Schulträger gemeinsam mit der Schulleitung eine Videoüberwachungslösung von Axis einzusetzen, die in Zusammenarbeit mit dem Bechtle Systemhaus Koblenz zu Beginn der Sommerferien konzipiert wurde. Durch eine offene Kommunikation mit den Eltern in Beiratssitzungen und Elternausschüssen, konnten Bedenken bereits im Vorfeld ausgeräumt werden. Auch fand eine rechtliche Prüfung der Videoüberwachung statt. Die Kameras zeichnen nur außerhalb der Schulzeiten auf und alle Bilder werden nach 72 Stunden gelöscht. Das hat den Vorteil, dass Beschädigungen, die am Wochenende entstehen, ermittelt werden können, aber gleichzeitig der Datenschutz gewährleistet ist. Durch die gute Aufklärung wurden die Kameras von Eltern wie Schülern als sehr positiv wahrgenommen und begrüßt.

Die Videoüberwachungslösung hat den Außenbereich sowie die sicherheitsrelevanten Bereiche des Schulgeländes im Blick. Sicherheitskameras befinden sich an der Schule mit Blick unter anderem auf die Turnhalle, die Bienenstöcke und die Gegensprechanlage. Im Schulgebäude selbst finden keine Aufnahmen statt.

Hohes Sicherheitsniveau

Die Maßnahme führte zu einer sofortigen Verbesserung der Situation. Seither konnte die Schule einen Rückgang der Sachbeschädigungen feststellen und auch die Bienenstöcke blieben unversehrt. Dank der Kameras hat sich die Verschmutzung auf dem Schulhof auf ein Minimum reduziert und es konnten weder unberechtigte Zutritte zu den Gebäuden oder Hinweise auf den Konsum und Verkauf von Betäubungsmitteln verzeichnet werden.

Das entlastet vor allem den Hausmeister, der nun seinen eigentlichen Aufgaben wieder nachgehen kann. Auch der Schulträger heißt die Maßnahme gut, denn für ihn entfallen kostspielige Reparaturen. Das Bechtle Systemhaus Koblenz und Axis Communications freuen sich über die positive Zusammenarbeit und planen bereits weitere Projekte. Wenn man erstmal ins Gespräch mit potenziellen Endanwendern kommt, merkt man, wie viel Potenzial eigentlich für Sicherheitslösungen vorhanden ist”, erklärt Jürgen Reichert, Account Manager bei Bechtle.

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.

Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.

Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 80.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.

Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
[email protected]
http://www.axis.com/de/

Wir distanzieren uns von Fehlinformationen oder Nachrichten die andere Personen verletzten. Bitte informieren sie uns über Falschinformationen!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*